VR-Cup: Lehrgänge und Vorschau 2014

Termine und Teilnahmebedingungen für die neue (5.) Saison

29. Januar 2014 / Altkreis Bersenbrück / Thilo Haake

Für ihr gutes Abschneiden bei der erfolgreichen Serie „VR-Bank & Raiffeisenagrar Cup 2013 zur Jugendförderung im Reitsport im Altkreis Bersenbrück und darüber hinaus“ belohnt wurden nunmehr die besten jugendlichen Reitsportler(innen) des Jahres 2013. Sie durften bzw. dürfen – wie schon bei den Teilnahmebedingungen ausgeschrieben gewesen war - an intensiven Förderungslehrgängen teilnehmen, die auch dieses Mal wiederum durch professionelle Trainer durchgeführt werden und jeweils vier Unterrichtseinheiten umfassen.

 

* * *

Bildunterschrift:

Die neun Besten der Cup-Serie des Jahres 2013 bei den Trainingseinheiten Dressur in der Halle des Reit- und Fahrvereins Nortrup mit Lehrgangsleiter Johannes Augustin (rechts),
VR-Bank-Marketingleiter Stefan Peters (links) und Nico Rietbrock (Mitte) als einer der
Cup-Initiatoren.

Text und Foto: Thilo Haake

 

* * *

Bereits ab Mitte Januar waren die neun besten Dressur-Stars für die Förderung in der Sparte Dressur nach Nortrup gekommen, wo sie in bewährter Weise wieder von Dressur-Profi Johannes Augustin aus Menslage erfolgreich geschult und betreut wurden.

Entsprechend positiv war die Resonanz der – dieses Mal ausschließlich weiblichen – Lehrgangsteilnehmerinnen sowie ihrer fachkundigen Begleiter, welche den Unterricht aufmerksam von der Tribüne aus mitverfolgten. Folgende „O-Töne“ waren dabei zu hören: „Es war eine schöne lehrreiche Erfahrung" (Pia Biemann), „Der Lehrgang war gut, hat viel gebracht und war interessant" (Ilka Wessel), „Der Lehrgang hat Spaß gemacht, war aber auch sehr anstrengend“ (Pauline Höger), „Ich fand den Lehrgang geil und ich habe viel gelernt“ (Marie-Sophie Hemme), „Es war eine gute Erfahrung, hat Spaß gemacht und man hat viel gelernt“ (Anell Neumann), „Ich sag´s kurz: ich fand´s legendär“ (Isabell Rehkamp), „Ich fand den Lehrgang sehr gut und ich habe viel gelernt - und es war anstrengend“ (Shayenne Voß), „Es war ein toller Lehrgang, er ist auf jeden einzeln eingegangen und es hat viel Spaß gemacht“ (Jana Alswede), „Ich fand den Lehrgang toll, er hat mir sehr geholfen, es hat Spaß gemacht“ (Theresa Herstell).

 

Sicherlich ähnlich begeistert werden dann auch die Erfahrungen der acht jugendlichen Springreiterinnen sein, die derzeit ihre vier Unterrichtseinheiten im Springreiten erleben. Sie werden in Lastrup auch dieses Mal wieder geschult von Spring-Crack Gilbert Böckmann und seinem Team.

 

Die – nun schon fünfte – Saison der erfolgreichen Cup-Serie „VR-Bank & Raiffeisenagrar Cup 2014“ setzt die bewährte Tradition der Vorjahre fort, und zwar mit dem veränderten Modus, der im Jahr 2013 erfolgt war und auf große Resonanz gestoßen ist.

Somit finden nun auch im Jahr 2014 zwei Finalprüfungen statt, und zwar getrennt für das FINALE SPRINGEN (beim Reitturnier am 08.-10.08.2014 in Neuenkirchen/Bramsche) und für das FINALE DRESSUR (traditionsgemäß in Fürstenau, und zwar beim dortigen Reitturnier am 26.-28.09.2014).

Auf Grund der seit 2013 entsprechend geänderten Teilnahmebestimmungen entfällt die zwingende Koppelung von Dressur und Springen als kombinierte Prüfung, so dass es den Teilnehmern offen steht, ob sie in der Sparte Dressur, in der Sparte Springen oder in beiden Sparten starten. Zugelassene Reiter(innen) sind: Junioren Jahrgang 98 + jünger (LK 0-6) des PSVWE Weser Ems und des Altkreis Tecklenburg.

 

Los geht es mit der VR Cup-Saison 2014 wieder im April, und zwar traditionell beim Reitturnier in Badbergen (12.-13.04.2014), wo dieses Jahr allerdings erstmals eine Spring-Qualifikationsprüfung ausgetragen wird, um so ein Gleichgewicht von jeweils 4 Qualifikationen für den Bereich Springen und für den Dressur-Bereich zu haben.

Wie in den Vorjahren sind aber auch 2014 insgesamt neun regionale Turnierveranstaltungen Treffpunkt für die diesjährige Cup-Serie.

Und zwar:

  • Badbergen:

12. bis 13. April: Qualifkationsprüfung Springen

  • Nortrup:

29. Mai. + 01. Juni: Qualifikationsprüfung Dressur und Springen

  • Merzen:

04. bis 06. Juli: Qualifikationsprüfung Springen

  • Bippen:

26. Juli: Qualifikationsprüfung Springen

  • Neuenkirchen/Bramsche:

08. bis 10. August: Finalprüfung Springen

  • Gehrde:

16. bis 17. August: Qualifikationsprüfung Dressur

  • Alfhausen:

23. bis 24. August: Qualifikationsprüfung Dressur

  • Menslage:

20. bis 21. September: Qualifikationsprüfung Dressur

  • Fürstenau:

26. bis 28. September: Finalprüfung Dressur

 

Weitere Informationen und Berichte zur VR-Cup-Serie 2013 (sowie zu den Vorjahren) sind zu finden hier auf dieser Homepage.

Die besonderen Bestimmungen für die Teilnahme am VR-Cup 2014 sind bei den Ausschreibungen der jeweiligen Turniere veröffentlicht sowie – ebenso wie sodann auch alle Ergebnisse und der aktuelle Qualifikationsstand - unter www.moellenkamp.de