Dressurlehrgang für VR-Bank Cup Sieger

Professioneller Einstieg in die kommende Turniersaison

2. Februar 2015 / Nortrup / hst

Für die Pferdesportler im Altkreis Bersenbrück beginnt so langsam der Einstieg in die neue Turniersaison, und da kommen einige Nachwuchsreiter aus der Region die Trainingseinheiten bei einem professionellen Reitsporttrainer sehr gelegen.

* * *

Bildunterschrift:

Acht Reiterinnen aus der Region kamen dank der VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück in den Genuss spezieller Trainigseinheiten bei Philipp Ruwe.

Text und Foto: Henning Stricker

* * *

„Bereits seit sechs Jahren fördert die VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück und der Zweigbetrieb Raiffeisenagrar in Ankum den reiterlichen Nachwuchs in der Region mit einer speziellen Cup Serie auf verschiedenen ländlichen Reitturnieren zwischen Badbergen und Fürstenau“, wie Marketingleiter Stefan Peters in der Nortruper Reithalle berichtete. „In jeweils vier Dressurprüfungen der Klasse E und vier Springprüfungen der Klasse E konnten sich die Nachwuchsreiter für die Finalprüfungen auf den Turnieren in Neuenkirchen/Bramsche und Fürstenau qualifizieren“, wie der Vorsitzende des Kreisreiterverbandes Bersenbrück, Jürgen Bornhorst näher erläuterte. „Als Siegprämie für die guten Leistungen locken vier einstündige Trainingseinheiten bei einem professionellen Trainer“, so Bornhorst weiter.

„Eigentlich hatten wir auch in diesem Jahr wieder Johannes Augustin aus Menslage für die Dressur-Trainingseinheiten verpflichtet“, so Peters. „Doch leider musste Herr Augustin krankheitsbedingt kurzfristig absagen.

Aber auch mit dem „Ersatzmann“ waren die acht erfolgreichen Nachwuchsreiter sehr zufrieden. So empfand die Ueffelnerin Samira Eickhoff die vier Trainingseinheiten im Nortruper Reitsportzentrum mit Philipp Ruwe, der als Bereiter im Stall von Jürgen und Christoph Koschel in Hagen a.T.W. tätig ist, als eine gute Vorbereitung auf die kommende Saison. „Er hat mit uns viele Aufgaben noch einmal vertieft und gerade mich immer wieder auf Fehler beim korrekten Sitz hingewiesen. Das fand ich richtig gut“, so die 16jährige Schülerin des Greselius Gymnasiums Bramsche. Aber auch Pia Biemann, Marie-Sophie Hemme, Nina Zur Lage, Amelie Uphaus, Carlotta Kelsey Gödecker, Ida Peiß und Jasmin Gottaut waren mit den Dressureinheiten sehr zufrieden.

Ebenfalls hoch zufrieden mit dem Engagement im Reitsport zeigte sich der Vorsitzende des Kreisreiterverbandes Bersenbrück, der Ankumer Jürgen Bornhorst. „Das sich ein Sponsor im ländlichen Reitsport so in der Jugendarbeit engagiert, ist wohl einmalig.“, so Bornhorst. „Meistens gibt es ein solches Engagement nur im großen Sport, das aber ein Sponsor sich eben nicht nur auf einem Turnier erkenntlich zeigt, sondern gleich eine ganze Serie über acht Turniere und dann auch noch so gute Ausbilder für Trainingseinheiten verpflichtet, das habe ich so noch nicht erlebt“, so der Vorsitzende des Kreisreiterverbandes weiter.

Weiter geht übrigens auch der VR-Bank  & Raiffeisenagrar Cup in diesem Jahr.  Die erste Qualifikationsprüfung für die Springreiter wird auf dem Turnier am zweiten April-Wochenende in Badbergen ausgetragen, die Dressurnachwuchstalente können sich auf die erste Qualifikationsprüfung im Rahmen des Sommerturniers in Nortrup freuen.