„Start frei“ für die vierte Saison

„VR-Bank & Raiffeisenagrar Cup 2013“

 

14. Januar 2013 / Altkreis Bersenbrück / Thilo Haake

„Start frei“ heißt es in Kürze für die erfolgreiche Cup-Serie „VR-Bank & Raiffeisenagrar Cup 2013“, die in diesem Jahr nun bereits in der vierten Saison stattfindet. Bei unveränderter Zielrichtung („Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Jugend im Reitsport gezielt und intensiv zu fördern - im Altkreis Bersenbrück und sogar darüber hinaus.“) gibt es erstmals in diesem Jahr eine positive Erweiterung.

 

* * *

Bildunterschrift:

Anläßlich der vier Trainingseinheiten Dressur für die Vorjahresgewinner unter der Leitung von Dressur-Profi Johannes Augustin (links) gaben VR-Bank-Marketingleiter Stefan Peters und die Cup-Initiatoren den "Start frei" für die vierte Saison 2013 der erfolgreichen Serie „VR-Bank & Raiffeisenagrar Cup“ zur Jugendförderung im Reitsport im Altkreis Bersenbrück und darüber hinaus.

Text und Foto: Thilo Haake

* * *

 

In der Saison 2013 werden zwei Finalprüfungen ausgeschrieben – getrennt für das FINALE SPRINGEN (zu Mitte der Saison in Neuenkirchen/Bramsche) und für das FINALE DRESSUR (bei der letzten Turnierveranstaltung, die traditionsgemäß in Fürstenau stattfindet). Auf Grund der entsprechend geänderten Teilnahmebestimmungen entfällt nunmehr die bisher zwingende Koppelung von Dressur und Springen als kombinierte Prüfung, so dass es den Teilnehmern jetzt offen steht, ob sie in der Sparte Dressur, in der Sparte Springen oder in beiden Sparten starten. Hierdurch wollen Sponsor (VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück mit ihrem Zweigbetrieb Raiffeisenagrar) und Initiatoren (Michael Wassmann und Nico Rietbrock) dem Reiternachwuchs in noch größerem Umfang ermöglichen, an der Cup-Serie teilzunehmen; zudem wird dadurch der Entwicklung im Reitsport Rechnung getragen, dass zwischenzeitlich leider schon recht frühzeitig eine Spezialisierung in Richtung Dressur oder in Richtung Springen beginnt. Durch die Aufteilung in zwei Finalprüfungen erweitert sich in positiver Weise nun aber auch die Anzahl der jugendlichen Reiter aus dem Altkreis Bersenbrück für die jeweils 4 Unterrichtseinheiten bei qualifizierten Trainern in Dressur und im Springen im Winter 2013/2014, da nunmehr die 8 Besten des Springfinales (Neuenkirchen/Bramsche) am Springlehrgang sowie die 8 Besten des Dressurfinales (Fürstenau) an dem Dressurunterricht teilnehmen dürfen.

 

 

Für die Teilnahme am VR-Cup 2013 gelten folgende besondere Bestimmungen:

 

  • Die auf Platz 1 bis 5 platzierten Teilnehmer einer Qualifikationsprüfung in Dressur oder Springen sind im VR-Bank & Raiffeisenagrar CUP 2013 Finale startberechtigt. Bei einer Mehrfachqualifikation desselben Teilnehmers rücken automatisch Teilnehmer aus der jeweiligen Qualifikationsprüfung nach.
  • Im Finale je Teilnehmer ein Startplatz.
  • Zusätzlich behält sich der Sponsor vor, ein Nachrückverfahren einzuführen.
  • Zugelassene Reiter: Junioren Jahrgang 97 + jünger (LK 0-6) des PSVWE Weser Ems und des Altkreis Tecklenburg.
  • Pferde/Ponys: 5j. + älter.
  • Die drei Besten im Finale Dressur und im Finale Springen erhalten Siegerpokale der VR-Bank & Raiffeisenagrar CUP 2013.
  • Die 8 besten Teilnehmer aus dem Altkreis Bersenbrück im Dressurfinale erhalten im Winter 2013/14 jeweils 4 Unterrichtseinheiten bei einem Dressurtrainer.
  • Die 8 besten Teilnehmer aus dem Altkreis Bersenbrück im Springfinale erhalten im Winter 2013/14 jeweils 4 Unterrichtseinheiten bei einem Springtrainer.

 

 

Los geht es nun wieder im April, und zwar traditionell beim Reitturnier in Badbergen (12.-14.04.2013). Wie in den Vorjahren sind auch 2013 insgesamt 9 regionale Turnierveranstaltungen Treffpunkt für die diesjährige Cup-Serie.

 

 

VR-Bank & Raiffeisenagrar Cup 2013 - Turniertermine:

 

  • Badbergen / 12. bis 14. April / Qualifkationsprüfung Dressur

 

  • Nortrup / 09. bis 12. Mai / Qualifikationsprüfung Dressur und Springen

 

  • Merzen / 05. bis 07. Juli / Qualifikationsprüfung Springen

 

  • Bippen / 27. Juli / Qualifikationsprüfung Springen

 

  • Neuenkirchen/Bramsche / 09. bis 11. August / Finalprüfung Springen

 

  • Gehrde / 15. bis 18. August / Qualifikationsprüfung Dressur

 

  • Alfhausen / 24. bis 25. August / Qualifikationsprüfung Dressur

 

  • Menslage / 14. bis 15. September / Qualifikationsprüfung Dressur

 

  • Fürstenau / 20. bis 22. September / Finalprüfung Dressur

 

 

Weitere Informationen und Berichte zur VR-Cup-Serie 2013 (sowie zu den Jahren 2012, 2011 und 2010) sind zu finden hier auf dieser Homepage www.vrbank-bsb.de. Die besonderen Bestimmungen für die Teilnahme sind bei den Ausschreibungen der jeweiligen Turniere veröffentlicht sowie – ebenso wie alle Ergebnisse und der aktuelle Qualifikationsstand - unter www.moellenkamp.de.

 

Bezüglich des VR-Bank & Raiffeisenagrar Cup 2012 ist noch zu berichten, dass nun gerade kürzlich die vier Trainingseinheiten Dressur stattgefunden haben, und zwar wiederum unter der Leitung von Dressur-Profi Johannes Augustin, dieses Mal auf seiner Reitanlage bei Menslage. Die vier Unterrichtseinheiten im Springen werden dann Anfang März folgen in Neuenkirchen/Bramsche; betreut werden sie durch Gilbert Böckmann als Lehrmeister.

 

Teilnehmer sind – als die Besten aus der Saison 2012 – die jungen Nachwuchstalente Paula Rietbrock (RFV Menslage), Nele Terstegge (RFV Ueffeln-Balkum), Isabel Hein (RFV Merzen), Samira Eickhoff (RUFV Ueffeln-Balkum), Sophie Rietbrock (ZRFV Berge), Eva Bohnenkamp (RFV Neuenkirchen-Bramsche), Isabell Rehkamp (RFV Gehrde) und Ellen Niehaus (RFV Alfhausen)