VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück prämiert kleine Künstler

Sieger des Malwettbewerbs 2013 „Natur gestalten“ ausgezeichnet

 

14. März 2013 / Nortrup / anl

„Entdecke die Vielfalt: Natur gestalten!“ – so lautet das Thema des 43. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken. Auch die VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück hatte die Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen in ihrem Einzugsgebiet wieder zur Teilnahme aufgerufen und freute sich über die große Resonanz.

 

* * *

Bildunterschrift:

Tolle Bilder haben sie alle gemalt – aber nur sechs davon konnten die nächste Ebene erreichen. Über ihren Erfolg freuten sich hier im Kreis der kleinen Künstler Noelle Kage, Heinrich Voß, Amelie Lührmann, Sara Böwer und Alexia Jung; das Bild von Marlon Frye präsentiert Melanie Gaden vom Jugendmarktteam der VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück

Foto: Anita Lennartz

 

* * *

 

Insgesamt gingen 840 Bilder aus den Grundschulen im Geschäftsgebiet in die Bewertung, das waren 104 Beiträge mehr als im Vorjahr. Es konnte gemalt und gebastelt werden und die Beteiligten staunten nicht schlecht, wie viel Kreativität die kleinen Künstler in ihren Werken zeigten. Umso schwieriger war aber damit die Auswahl, welche Bilder es in die Endrunde schaffen sollten.

 

Die ausgewählten Exemplare hingen jetzt zur Ermittlung der Jahrgangssieger im Konferenzraum der VR-Bank-Geschäftsstelle in Nortrup. Auf vier Stellwänden waren die 28 Bilder – sieben pro Jahrgangsstufe – zu sehen. Zur Prämierung hatte das Jugendmarktteam nicht nur die kleinen Künstler mit ihren Eltern und Geschwistern, sondern auch eine Jury eingeladen. Melanie Gaden von der VR-Bank begrüßte die ehemalige Lehrerin Heidrun Bailly, die jetzt als freischaffende Künstlerin tätig ist, und Susanne Gerritsen, Lehrerin an der Grundschule Gehrde.

 

Während diese beiden ihren schwierigen Job erledigten und die Jahrgangssieger aussuchten, bat Melanie Gaden die Kinder einzeln nach vorn, denn alle hatten schon durch ihre Teilnahme an der Endausscheidung gewonnen: für jeden gab es eine Urkunde und ein Geschenk. Die Mädchen und Jungen freuten sich über Gesellschaftsspiele, Baukästen, Schlafsäcke, Freikarten für das Freibad Nortrup und vieles mehr. Und für die Jahrgangssieger gab es eine weitere Urkunde. Die ausgewählten Bilder gehen nämlich weiter auf die nächste regionale Ebene, können also sogar noch Bundessieger werden.

 

Es wurde spannend, als Heidrun Bailly vortrat, die jeweiligen Siegerbilder zeigte und erklärte, warum gerade dieses ausgesucht worden war. In der Jahrgangsstufe eins siegte Heinrich Voß aus Neuenkirchen, Noelle Kage überzeugte in der Jahrgangsstufe zwei. Sara Böwer, ebenfalls aus Neuenkirchen, und Alexia Jung aus Voltlage waren die Künstler der Siegerbilder der Jahrgänge drei und vier. Und dann hatte Melanie Gaden noch eine Überraschung in petto: Durch eine Bankenfusion hatte sich die Bilanzsumme der VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück erhöht und somit durften in diesem Jahr sechs Beiträge eingereicht werden. Davon profitierten Amelie Lührmann, Neuenkirchen, als zusätzliche Siegerin der Jahrgänge 1/2 und Marlon Frye, Kettenkamp, für die Jahrgänge 3/4. Für diese sechs bleibt es spannend, ihre Bilder gehen jetzt auf Bezirksebene Weser-Ems in die Wertung ein.

 

Übrigens gibt es bei diesem Wettbewerb ausnahmslos Gewinner: Jede Klasse, die komplett an dem Wettbewerbe teilgenommen, also die Bilder als Klassensatz eingereicht hat, bekommt noch Geld für die Klassenkasse. Die Teilnahme hat sich also in jedem Fall für alle Schülerinnen und Schüler gelohnt.