Isabell Rehkamp gewinnt den VR-CUP im Springreiten

Acht Teilnehmer absolvieren Trainingsprogramm bei Gilbert Böckmann

11. August 2013 / Neuenkirchen / Thilo Haake

Am vergangenen Sonntag gab es beim Reitturnier in Neuenkirchen/Bramsche freudige Gesichter bei allen Beteiligten des Finales im Bereich Springen der erfolgreichen Cup-Serie „VR-Bank & Raiffeisenagrar Cup 2013“, die in diesem Jahr nun bereits in der vierten Saison stattfindet. Neu in diesem Jahr ist, dass erstmals zwei Finalprüfungen ausgeschrieben wurden; und zwar getrennt für das FINALE SPRINGEN (das nun in Neuenkirchen/Bramsche stattfand) und für das FINALE DRESSUR, welches im Rahmen des Reitturniers in Fürstenau (20.-22. September) ausgetragen wird.

 

* * *

Bildunterschrift:

Die stolzen Pokal-Gewinner(innen) in der Finalwertung Springen waren Isabell Rehkamp (Mitte), Julia Linkemeyer (links daneben) und Thorben Boße (rechts daneben). Geehrt wurden sie durch VR Bank-Filialleiter Bernhard Schulte (2. von links) als Vertreter des Sponsors der Cup-Serie, die Initiatoren Nico Rietbrock (links) und Michael Wassmann (2. von rechts) sowie Turnierrichter Karsten Hemme (rechts).

Text und Foto: Thilo Haake
 

* * *

 

Zu der alles entscheidenden Springprüfung – einer Stilspring-WB der Klasse E mit Stechen - am Sonntagvormittag waren 19 junge Teilnehmer(innen) angetreten (Jahrgänge 1997 und jünger), unter ihnen sogar auch ein junger Mann. Sie hatten sich in den vergangenen Wochen auf den drei Turnieren in Nortrup, Merzen und Bippen für das nunmehrige Finale in Neuenkirchen/Bramsche qualifiziert und mussten hier nun im Springparcours ihr Können zeigen. Dabei wurden sie in der ersten Runde sowohl nach ihrem Springstil bewertet wie auch nach Hindernisfehlern. In der zweiten Runde durfte das beste Viertel der ersten Runde sodann im Stechen antreten (Bewertung nunmehr nur noch nach Fehlern und Zeit) und um Pokale und Schleifen kämpfen.

 

Am erfolgreichsten waren hierbei dann letztendlich Isabell Rehkamp (RV Gehrde) vor Julia Linkemeyer (RFV Engter) und Thorben Boße (RV Ibbenbüren); sie erhielten bei der feierlichen Siegerehrung zusätzlich zu den Schleifen jeweils einen Pokal überreicht, der sie als die drei Besten des Spring-Finales 2013 auszeichnete. Die weiteren Schleifen gingen an die auf den Rängen 4 bis 7 platzierten Amazonen; und zwar an Lisa Sophie Daut (SV Dick), Victoria Roth (RFV Merzen), Sophie Rietbrock (RUFV Berge), Hannah Malenke (RFV Melle-Gesmold) und Sophia Nordiek (RV Vechta).

 

Die Pokal-Gewinner(innen) sind allesamt Spring-Fans, reiten bereits seit Kindesbeinen und haben natürlich als ihr liebstes Hobby die Reiterei, speziell das Springreiten. Isabell Rehkamp (12 Jahre alt) nahm mit ihrer 20 Jahre alten Stute „Little Ghina“ nun schon zum zweiten Mal an den VR-Cup-Serien teil, während es die erstmalige Teilnahme war für Julia Linkemeyer (10 Jahre alt) auf ihrem 23-jährigen Wallach „Dusty“, den sie erst seit einem halben Jahr hat, und für Thorben Boße (12 Jahre alt) mit seiner 10-jährigen Stute „Sandra“, welche er erst seit einem dreiviertel Jahr reitet.

 

Für das erfolgreiche Abschneiden in der Sparte Springen der VR-Cup-Serie 2013 gab es aber auch noch eine weitere, sehr wichtige Belohnung. Es erhalten nämlich die 8 besten der aus dem Altkreis Bersenbrück stammenden Teilnehmer des Springfinales vier Unterrichtseinheiten von einem erfahrenen Springtrainer. Sein Name steht schon jetzt fest: es wird – wie in den vergangenen Jahren – wiederum Gilbert Böckmann (Lastrup) sein, der die jungen „Jumper“ dann im Winter 2013/14 fortbilden wird.

 

Hieran teilnehmen dürfen: Isabell Rehkamp, Julia Linkemeyer, Victoria Roth, Sophie Rietbrock, Marie-Sophie Hemme (RFV Neuen-kirchen/Bramsche), Madlen Wolke (RS Bippen), Larissa Hein (RFV Neuen-kirchen/Bramsche) und Anne Wessling (RUFV Bersenbrück).

 

Diese vom Sponsor finanzierten Lehrgänge kommen nicht nur gut an bei den Teilnehmern (und auch bei den Eltern als „Begleit-Tross“). Darüber hinaus haben diese Förderungsmaßnahmen der letzten Jahre außerdem dazu beigetragen, dass der Reiternachwuchs hierdurch erhebliche Fortschritte gemacht hatte und sogar in (Nachwuchs-)Kader aufgestiegen ist.

 

Sehr zufrieden mit dem Spring-Finale und der großen Teilnehmerzahl (darunter in diesem Jahr viele neue Gesichter und etliche Teilnehmer auch aus entfernteren Orten) – sowie auch mit dem Turnierveranstalter und der guten Organisation und dem ansprechenden Ambiente – waren sowohl die Initiatoren der VR-Cup-Serie Michael Wassmann und Nico Rietbrock als auch Bernhard Schulte, der als Filialleiter der VR Bank-Niederlassung Neuenkirchen/Bramsche für den Sponsor der Cup-Serie (VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück mit ihrem Zweigbetrieb Raiffeisenagrar) die Pokale überreichte und sich natürlich auch darüber freute, dass mit Marie-Sophie Hemme und Larissa Hein sich gleich zwei Reiterinnen des örtlichen Reitvereins Neuenkirchen/Bramsche für das Finale qualifiziert hatten und daran teilnehmen konnten.

 

Die Qualifikationsprüfungen für das Dressur-Finale in Fürstenau (20.-22. September) finden nun in den nächsten Wochen statt bei den Reitturnieren in Gehrde (15.-18. August), Alfhausen (24.-25. August) und Menslage (14.-15. September).

 

Die besonderen Bestimmungen für die Teilnahme sind bei den Ausschreibungen der jeweiligen Turniere veröffentlicht sowie – ebenso wie alle Ergebnisse und der aktuelle Qualifikationsstand – über den Link auf dieser Homepage zu www.moellenkamp.de.