Landwirtschaftsforum 2017 der VR-Bank im Altkreis Bersenbrück und der Volksbank Osnabrücker Nordland

Landwirte diskutierten Rahmenbedingungen und deren Folgen kontrovers

24. Februar 2017 / Nortrup / pm

Mit der Durchführung des dritten Landwirtschaftsforum der VR-Bank im Altkreis Bersenbrück und der Volksbank Osnabrücker Nordland hat sich diese qualifizierte Veranstaltungsreihe auch im Jahr 2017 weiter etabliert. Hauptreferent Dr. Hortmann-Scholten von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen informierte mehr als 70 Zuhörer im großen Sitzungssaal der VR-Bank in Nortrup über die aktuelle Entwicklung in der Landwirtschaft.

* * *

Bildunterschrift:

Dr. Hortmann-Scholten informierte die Teilnehmer des dritten Landwirtschaftsforum der VR-Bank im Altkreis Bersenbrück und der Volksbank Osnabrücker Nordland über die aktuelle Marktentwicklung.

Foto: VR-Bank

* * *

Die Begrüßung der Gäste wurde nach einem Frühstücksempfang durch Ralf Stolte, Vorstandsmitglied der VR-Bank im Altkreis Bersenbrück, vorgenommen. Stellvertretend für seine Vorstandskollegen Franz-Josef Morhaus sowie Reinhard Lewandowski und Herbert Niemann von der Volksbank Osnabrücker Nordland gab Herr Stolte eine kurze Einführung in das Thema "Rahmenbedingung und zukünftige Preisentwicklungen in der Landwirtschaft".  

Mit aktuellen Einblicken in die Marktsitutionen bei der Rindviehhaltung und Bullenmast, Schweinehaltung mit Ferkelproduktion und Schweinemast, Geflügelhaltung mit den Bereichen Hühnerhaltung, Hähnchen- und Putenhaltung bekamen die Zuhörer von Herrn Dr. Hortmann-Scholten die historischen Preisverläufe sowie aktuelle Markteinschätzungen umfangreich dargelegt. 

Herr Dr. Hortmann-Scholten verdeutlichte an mehreren Beispielen die aktuellen Entwicklungen rund um die politisch begleitete Tierwohl-Diskussion. So stellte er einen modernen Boxenlaufstall für Milchkühe vor, der den Tieren auch den Freigang auf eine Spaltenboden-Außenfläche ermöglicht. Abgesehen von zusätzlichen hohen Erstellungskosten intensiviert sich bei diesem Beispiel aber auch der Arbeitsaufwand für die regelmäßige Reinigung der Freifläche. Mit dem Pig Port stellte er ebenfalls eine Art begrenzte Offenstalllösung für die Schweinehaltung vor. Hier ergab sich unter den anwesenden Landwirten eine kontroverse Diskussion über die Vor- und Nachteile dieser Haltungsform. 

Diese Diskussion nutzte der Referent, um auf die von Politik und Ernährungsindustrie geforderten Vorgaben einzugehen. Am Beispiel Weidemilch machte er deutlich, dass der Endverbraucher nur unwesentlich auf Produkte mit gehobener Preisklasse reagiert und dass diese am Ende häufig doch zu Niedrigstpreisen angeboten werden. Für die Landwirte ergeben sich auch bei einigen Gütesiegeln keine echten Vorteile.  

Den Landwirten empfahl Herr Dr. Hortmann-Scholten auch weiterhin eine offene Kommunikation mit den Kreditinstituten zu führen, damit die zukünftigen Planungen zielgerichtet von den Bankberatern begleitet werden kann. 

Für die VR-Bank berichteten Marketingleiter Stefan Peters und R+V Versicherungsexperte Nico Rietbrock danach von der Möglichkeit einer lebenslangen Sofortrente für Photovoltaikanlagenbetreiber. Mit der VR-Solar-Rente oder der alternativen VR-Solar-Rente plus verfügt die VR-Bank über eine entsprechende Finanzproduktkombination. 

Raiffeisenagrar-Düngerexperte Daniel Richter erläuterte den Anwesenden abschließend den aktuellen Stand des Düngegesetzes. Nach mehrjähriger politischer Diskussion steht der Gesetzesentwurf jetzt vor der endgültigen Verabschiedung. Dem einzelnen Landwirt wird damit eine umfangreiche und aufwendige Stickstoff- und Phosphatdüngeplanung vorgeschrieben. Die Dokumentation der ackerbaulichen Maßnahmen ist ebenso umzusetzen, wie die verbindliche Stoffstrombilanz (Hoftorbilanz) für alle Betriebe. 

Bankvorstand Franz-Josef Morhaus beendete nach einer Fragerunde das Landwirtschaftsforum und lud alle Teilnehmer zum anschließenden Mittagessen in das benachbarte Gasthaus Brundiers ein.        

Bildunterschrift:

Für den ausführlichen Fachvortrag beim Landwirtschaftsforum bedankten sich die Bankvorstände (von links) Reinhard Lewandowski, Franz-Josef Morhaus, Ralf Stolte und Herbert Niemann bei Dr. Hortmann-Scholten (Bildmitte) von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Foto: VR-Bank