SC Bippen gewinnt VR Hall Cup in Nortrup

VR Hall Cup des SV Nortrup hat einen verdienten Champion gefunden

14. Januar 2018 / Nortrup  

Schon in der Vorrunde des gut besuchten Turniers sahen die Zuschauer spannende aber stets faire Duelle der teilnehmenden Mannschaften aus der Region.

* * *

Bildunterschrift:

Einen rundum gelungenen Fußballnachmittag gab es in der Nortruper Turnhalle. Die Ausrichter und Sponsoren beglückwünschten den SC Bippen.

Text und Foto: SV Nortrup von 1919 e.V.

* * *

Dieses Jahr konnte sich der Hausherr und letztjährige CUP Gewinner, der SV Nortrup leider in der Gruppenphase nicht gegen die starke Konkurrenz aus Schlichthorst und Kettenkamp durchsetzen, als Gruppendritter musste sich das Team um Trainer Freddy Buse somit frühzeitig aus der Titelrennen verabschieden, und auch der TUS Badbergen sowie der TUS Berge II konnten anschließend auf der Tribüne Platz nehmen.

In der Gruppe 2 setzten sich erwartungsgemäß der Kreisligist SC Bippen und die starke DJK Elsten gegen SV Gehrde, SW Quakenbrück und eine enttäuschende Fortuna aus Eggermühlen durch.

Im 1. Halbfinale konnte sich dann der SC Bippen mit 3:2 gegen Ligakonkurent  DJK Schlichthorst durchsetzen, im 2 Halbfinale gewann die SV DJK Elsten nach eine kämpferischen Partie verdient mit 5:3 gegen SV Kettenkamp.

Das Spiel um Platz 3 konnte dann Schlichthorst im Penalty-Schießen gegen den SV Kettenkamp mit 3:1 für sich entscheiden.

Im Finale musste sich die SV DJK ELsten den Kreisliga Vertreter SC Bippen dann doch deutlich mit 0:8 geschlagen geben, sodass das Team um Trainer Oliver Prause den neuen Pokal des VR Hall Cup verdient entgegen nehmen durfte.

Der SV Nortrup bedankt sich an dieser Stelle nochmals ganz besonders bei den beiden Sponsoren des Turniers, der VR Bank im Altkreis Bersenbrück sowie bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall, dessen Vertreter Stefan Peters und Andreas Kreiling die ersten Gratulanten des neuen CUP Gewinners waren.

Ebenfalls bedankt sich der SV Nortrup bei dem stets souveränen Schiedsrichter Gespann Gerd Rippe und Hans Dressmann, die alle Spiele in gewohnt ruhiger Weise leiteten.